Hattu Hallenkoller? Oder: Warum Schach spielen geiler ist als Reiten (theoretisch).

Und das Wetter heute so: Regen, hihi! Und ich so: och nö ey! Kennst Du diese Tage? An denen Du Dich fragst, warum ausgerechnet Reiten Dein Hobby sein muss? Hätte es Schach nicht vielleicht auch getan? Oder vielleicht… Briefmarken sammeln? Diese grauen Wintertage sind die, wo ich genau verstehen kann, wenn Leute, die nicht reiten, total befremdet sind, wenn ich in den Stall fahre. „WARUM?“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Iiiih! Dirty White/Hairy Chocolate. Die Schabbis aus meiner Kolli

Weißt Du, was eine „Kolli“ ist? Nee, nee, ich meine nicht den puschellustigen Hund, der mal „Lassie“ gespielt hat. Ich meine die „Kolli“ aus der manche dann eine „Schabbi“ haben. weiterlesen

Der Traum-Trainer oder Chaps mit Schnipifreiheit

Also, wenn das Pony da ist, dann hab ich erstmal keinen Reitunterricht. Reitunterricht heißt das ja eh nicht, so heißt das ja nur bei denen, die das noch nicht können. Bei uns, die wir so kurz vor Olympia stehen, da heißt das voll cool halt „Training“. weiterlesen

Das Gedicht vom Ponymann

Es steht im Stall, gleich nebenan, der kugelrunde Ponymann.

Des Ponymannes Paradiese ist die fette, grüne Wiese.

Doch – da ist er sehr gekränkt! – wird sein Weidegang beschränkt!

Nur morgens, kurz, für ein paar Stunden, dreht er seine Wiesenrunden.

Dann kommt – er sieht sie schon von Weitem – Lisa, um auf ihm zu reiten.

Still stehen lautet die Devise (am Anbinder, nicht auf der Wiese).

Doch vor dem Gehorsam steht die Beschaffungskriminalität. weiterlesen

Muddi is schuld!

Ich bin ja jetzt Muddi. Doppelt sogar. Also eigentlich ist das ja nichts Neues, aber für mich irgendwie schon, weil insgesamt ist das ja alles erst seit zwei, drei Jahren so und das ist ja eigentlich nix, in so nem Leben. Naja, was ich eigentlich sagen wollte: Muddis müssen ja bestimmte Sachen machen, die Muddis machen müssen. Zum Beispiel (ich nenn das jetzt mal „Mom’s Bucket List“, weil das klingt ja viel souveräner als „Sachen, die Muddis machen müssen“. Außerdem sind wir hier im Internet, da, wo man Sachen coole Namen gibt). weiterlesen

Das Hipsterpony kommt! Oder: Eine Schabracke wie ein Heißgetränk

Ich bin ja so aufgeregt! Erstens schläft Pucki gerade in seiner Wippe. Alleine! (Kennste das? Eigentlich soll man ja auch schlafen, wenn das Baby schläft. Von wegen Erholung und so. Aber der Duft der plötzlichen Freiheit macht einen ganz kirre im Kopp. Man könnte Wäsche waschen! Oder Akten sortieren (har har)! Youtube-Rückbildungs-Yoga machen (spinnt die Alte? Wie soll ich denn mein Bein zum linken Ohr rüber biegen und gleichzeitig „Frere Jacques“ auf der Trompete spielen? Mit DEM Beckenboden? Na toll.)  weiterlesen