Jetzt mal ein Scheißthema!

Abäppeln. Was wie lustig Ponyhof klingt, ist ja in echt ne scheiß Arbeit. Im wahrsten Sinne des Wortes. Also, früher fand ich das. (Früher, das ist das Leben vor den Kindern, immer.) Da hatte „anstrengend“ einfach noch eine ganz andere Definition. Aber ne JANZ andere! Da war abäppeln eines der wenigen Sachen, die man machen muss. Neben Zähneputzen, natürlich. Und deswegen war’s halt anstrengend.

Heutzutage ist das ja eigentlich ganz nett. Weil, da vergisst man ja alles um sich rum. Mit Karre rauf aufn Paddock und dann gibt’s nur noch Eins: den nächsten Äppelhaufen. Das ist kontemplativ. Da denkste an gar nix anderes mehr! Echt jetzt! Nur noch: „wo ist der nächste Haufen?“, denkste da. Vergisste den ganzen anderen Scheiß. Das ist wie, kennste diese kleinen Sandkistchen mit Mini-Harke, für den Schreibtisch? Da kann man zwischendurch Furchen in den Sand harken und dabei an nichts denken, außer an Sand. Das ist so ähnlich. Abäppeln ist gut gegen den drohenden Burnout! Meditation. Äpllication. Das Pony macht übrigens ganz kleine runde Äppel. Aaaaawwww! Voll süß, wa? Und bei manchen Haufen, die von den Reitelefanten, da musste echt aufpassen, dass Du da nicht drin verschwindest. Zack, blubb,… weg biste!

Der Mann und ich, wir machen das jetzt öfter mal zusammen, das Apäppeln. Janz romantisch.20170803_134426.jpg

Andere machen Yoga. Oder fahren nach Malle und tragen Mottoshirts. Oder gehen essen, im Steakhaus und kaufen da keine Rose beim Rosenverkäufer. Ohgott, Rosenverkäufer! Gibt’s die noch? Hat da irgendjemand schon mal ne Rose gekauft? Ohgott, der Rosenverkäufer, Garant für eine unangenehme Situation!

Weil: gerade saßen sie noch in trauter Eintracht bei Kalbsleber mit Zwiebeln und lecker Prosetscho am Tisch, da kommt der Rosenverkäufer auf den Plan. (Ich könnte hier jetzt „wolle Rose kaufe?“ schreiben, weil man sagt ja, das sagen die so. Vielleicht in Hesse.  Bestimmt. Hier sagen sie eigentlich gar nix. Die halten Dir den Strauß hin. Weißt ja, was Phase ist, wozu dumm rumquatsche?)

Er so, zum Rosenverkäufer: “Nee, danke“. Sie so: stochert betreten in ihrem Essen rum. Denkt so: „Wie unangenehm. Na zum Glück, hat der ihn weggeschickt, wäre ja voll peinlich, wenn der ne Rose bei so nem doofen Rosenverkäufer kaufen würde, voll der Schmierlappen. Ich mein, ich bin ja mehr wert, also so ne billige Rose! Sind die eigentlich aus Plaste?… Moment mal! Der hat die doch vielleicht nur nicht gekauft, weil ICH ihm das nicht wert bin? Findet er mich etwa zu dick? Scheiße, ich hätte doch das schwarze Kleid anziehen sollen. Na toll. Aber, ich meine, EINE lächerliche Blume, das wäre doch wohl drin gewesen, ey! Aus Höflichkeit wenigstens! Einer anderen hätte er die vielleicht gekauft! Klar, der hätte er den ganzen Strauß gekauft. DAS wäre doch mal ein Move gewesen! WO SIND EIGENTLICH DIE GANZEN TOLLEN MÄNNER HIN? Oh mann, ich kriege immer nur die Idioten ab. Oder ist er geizig? Muss ich nachher etwa auch die Rechnung bezahlen? War ja SO klar. SO klar war das! Schwein!“ Und er so: „ noch n Prosetscho?“ Sie so: „nee, danke.“ Er: „…“ (denkt: „wat hatn die? Ach, bestimmt ihre Tage.“).

Sowas Unangenehmes kann dem Mann und mir nicht passieren. Wir haben nämlich ein Hobby! Ha! Wir sammeln Kacka von Pferden vom Boden auf. Und dabei tragen wir unsere Kinder auf dem Rücken. So arbeiten wir uns schweigend von Appel zu Appel. Und denken dabei: nüscht. Außer an Scheiße. Hach. Dit is so ramontisch.

P.S.: Dis war jetzt voll das Männerthema hier, ne? Ein Scheißthema! Ist doch so! Männer lieben das Thema Kacke! Warum eigentlich? Die könnten sich stundenlang darüber unterhalten. Komisch. Ich mein, die Macht hat nicht, wer zum Mond geflogen ist oder Britney Spears rumgekriegt hat oder ein Mittel gegen Haarausfall erfunden hat – nee! Die größtmögliche Anerkennung bekommt ein Mann von anderen Männern wenn er… naaa?… naaa? Eine Brezel gekackt hat!

20170803_134347

Ja, da lachst Du! Aber jetzt mal ehrlich: Ist doch so! Hat wer ne Brezel gekackt, zeigt er das Foto (deswegen haben die ihr Handy ja immer mit aufm Klo) allen und erntet größtmöglichen Respekt. Reeee-spect Alda! Ich glaube, wer nicht ein Mal im Leben ne Brezel gekackt hat, der ist kein richtiger Mann. Wa?!

 

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Jetzt mal ein Scheißthema!

  1. Liebe ponymuddi! Ich liiiiebe Deinen Humor, bist Du vielleicht Nora Tschirner, die heimlich einen muddi-Blog schreibt? Danke für die vielen Lacher!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s